Ein Gemeinschaftsprojekt von:



Elektromobilität wird in Belp zum Thema

11.06.2014
Seit längerer Zeit schon wartet man gespannt auf den definitiven Durchbruch der Elektromobilität. Auch wenn dieser bislang noch auf sich warten liess, ist es unbestritten, dass der Bereich E-Mobility eine wichtige Technologie der Zukunft ist. Es ist daher an der Zeit, sich dafür zu wappnen und sich zu positionieren.
e'mobile

Die Elektromobilität verspricht, einen ökologischen Beitrag zum Individualverkehr zu leisten. Zahlreiche Fahrzeugmodelle, vom Zweirad (E-Bikes und E-Scooter) bis hin zum Auto, sind bereits erfolgreich auf dem Markt eingeführt. Heute sind schweizweit schon über 3500 Elektroautos auf den Strassen, wobei die Hälfte alleine im Jahr 2013 neu zugelassen wurde.

Standort für Ladestation in Abklärung

Die Energie Belp klärt nun mit der Gemeinde mögliche und sinnvolle Standorte für eine öffentliche Ladestation ab. Die Verkaufszahlen von Elektroautos wachsen stetig. Immer mehr Hersteller bringen elektrische Serienmodelle auf den Markt. Jedoch wird oft die heute noch zu geringe Dichte an öffentlichen Ladestationen, die für jedermann zugänglich sind, bemängelt. Mit MOVE, dem grössten öffentlichen Ladestationennetz der Schweiz mit seinen derzeit 58 Stationen in 12 Kantonen, soll diese Situation gezielt verbessert werden. MOVE wurde 2012 von Groupe E lanciert, seither sind die CKW, die Renault Suisse SA und auch die BKW dem Stromtankstellenverbund beigetreten. Die dabei von RWE hergestellte Ladestation ist europaweit bereits über 2500-fach im Einsatz.

Vorteile für den Nutzer der Ladestation.

  • Einfacher und benutzerfreundlicher Zugang per MOVE-Karte zu allen Ladestationen in der Schweiz
  • Zugang auch für nicht registrierte Kunden gewährleistet
  • Schnellladung mit 2 x 22 kW, d.h. Ladung in ca. 1 Stunde möglich (abhängig vom Fahrzeugtyp)
  • 10 x schneller als mit der Haushaltssteckdose
  • 2 Ladepunkte (gleichzeitige Ladung von 2 Autos)
  • Bezahlungs- und Abrechnungssystem